TSV I: Nächster "zu Null Sieg" gegen Canlar Bielefeld

A-Liga, 19. ST, TSV 3:0 SuK Canlar Bielefeld

Der Start ins Jahr 2016 ist mit zwei Siegen und einem Torverhältnis von 4:0 geglückt. Gegen den zur Zeit stark spielenden Gegner SuK Canlar Bielefeld sollten also die nächsten drei Punkte her.

Das Trainergespann um Sven Weeke und Sören Voss sah keinen Anlass dazu, Aufstellung und taktische Ausrichtung zu ändern. Der TSV spielte also wieder aus einer geordneten Defensive heraus auf Konter, die sich durch Fehler des gegnerischen Teams ergaben.

Amshausen kam gut in die Partie und Canlar machte zu Beginn viele Fehler im Spielaufbau, sodass die beiden Stürmer Ruben Westphal und Krysztof Swatko gut in Szene gesetzt werden konnte. Die erste gute Chance konnte Ruben Westphal noch nicht nutzen. In seiner nächsten Aktion umkurvte er Canlars Torhüter, der ihn daraufhin foulte. Den fälligen Elfmeter versenkte Timo Dannehl zum 1:0 in Spielminute 10. Einige Minuten später wurde Krysztof Swatko auf die Reise geschickt, lief alleine auf das Tor zu und lupfte über den herausstürmenden Torwart hinweg, doch der Ball verfehlte sein Ziel knapp. Nach starker Anfangsphase nahm der TSV ein wenig Tempo aus dem Spiel und Canlar hatte mehr Ballbesitz, konnte daraus aber kaum Torchancen kreieren. Die Schüsse aus der zweiten Reihe waren zumeist leichte Beute für Torhüter Marcel Hirschfeld und den Weg in den Strafraum blieb den Gästen verwehrt. Einzig durch Standardsituationen kam Canlar zu gefährlichen Torabschlüssen, die glücklicherweise vorbeigingen oder in Hirschfelds Armen landeten.

Im zweiten Durchgang änderte sich wenig am Spiel. Amshausen ließ kaum hochkarätige Torchancen zu und setzte gefährliche Konter im Spiel nach vorne. Einen dieser Konter vollendete Krysztof Swatko zum 2:0 (65.). In der 85. Minute machte Toptorjäger Ruben Westphal mit seinem 13. Saisontor und dem 3:0 Endstand alles klar.

Tags: