TSV I: Verletzungspech bei Heimsieg

A-Liga, 9. ST, TSV 4:1 SV Ubbedissen

Am 8. Spieltag konnte die Erste beim Spitzenteam Eintracht Bielefeld einen Punkt entführen. Nun wollte man die gute Leistung im Heimspiel gegen den SV Ubbedissen bestätigen. Entsprechend motiviert ging der TSV in die Partie, zeigte sich konzentriert, clever und effizient vorm Tor. Patrick Weber konnte die Hausherren freistehend vorm Tor schon früh in Führung bringen (4.). Leider verletzte er sich dabei schwer an der Schulter und musste ausgewechselt werden. Der SV Ubbedissen war in der Anfangsphase mit den Gedanken wohl nicht auf dem Spielfeld. Schlitzohr Fabian Fregin nutzte die Unaufmerksamkeit des gegnerischen Torwarts aus, indem er einen Freistoß aus großer Entfernung über den Torwart hinweg ins Tor schoss (8.). Im Folgenden überließ man den Gästen mehr Ballbesitzt, verteidigte diszipliniert und ließ kaum Torchancen zu. Dennoch gab es wenig Grund zur Freude über den positiven Spielverlauf, da sich mit Maximilian Fregin und Krzysztof Swatko noch zwei weitere Spieler verletzten. Doch der TSV blieb seiner Linie treu. Aus einer guten Defensive heraus machte Christian Felsch per Doppelschlag (63., 71.) den Sack zu. Der Ehrentreffer zum 4:1 in der 90. Minute verhinderte lediglich die Trainerkiste.

Tags: