TSV I: Torloses Unendschieden gegen Eintracht

A-Liga, 23. ST, TSV 0:0 TuS Eintracht Bielefeld

Der TSV ist eine der besten Heimmannschaften der Liga und ging mit einer Serie von sechs Siegen in Folge in das Spiel gegen den TuS Eintracht Bielefeld. Beste Voraussetzungen also für einen Dreier. Am Ende reichte es jedoch nur zu einem Punkt, da zum einen der holprige Rasen kaum Kombinationsspiel ermöglichte und zum anderen die Offensive zu harmlos war.

Eintracht, das zwei Plätze hinter dem TSV steht, ist spielerisch gut und versuchte auch in Amshausen die Spielkontrolle zu übernehmen. Der TSV ließ die Gäste in der eigenen Hälfte kombinieren stand wollte aus der geordneten Kompaktheit schnell nach vorne spielen. Aufgrund des schwer zu bespielenden Rasens arbeiteten beide Teams mit vielen langen Bällen und es kam zu wenig Tormöglichkeiten. In Hälfte eins gab es eine Großchance auf jeder Seite. Zunächst scheiterte der Eintracht-Stürmer aus spitzem Winkel an Marcel Hirschfeld. Einige Zeit Später erkämpfte sich Maximilian Bollweg den Ball, umkurvte den Gästetorwart, aber verfehlte das freie Tor knapp.

In der zweiten Halbzeit änderte sich wenig am Spiel. Wenn es gefährlich wurde, schafften es beide Abwehrreihen immer einen Fuß in den Ball zu stellen, sodass Tormöglichkeiten Mangelware blieben. So trennte man sich leistungsgerecht 0:0 Unendschieden.

Tags: