TSV I: Heimserie gegen Ummeln ausgebaut

A-Liga, 14. ST, TSV 5:1 VfL Ummeln

Im bisherigen Saisonverlauf hat die erste Mannschaft auf eine Niederlage immer mit Punkten im folgenden Spiel reagiert. So sollte es auch diesmal im Heimspiel gegen den VfL Ummeln kommen. Der TSV fand auf schwerem Geläuf gut in die Partie und suchte das frühe Führungstor. Nach einiger vergebener Chancen verlor man allerdings den Faden und geriet in der 12. Minute unglücklich in Rückstand. Eine Hereingabe vom rechten Flügel der Gastgeber konnte nur unzureichend geklärt werden, sodass der Ummelner Stürmer den zweiten Ball im Tor versenkte. Der Rückstand war für den TSV der Startpunkt des folgenden Torreigens. Wenige Minuten nach dem Gegentor schickte Lukas Neumann den startenden Ruben Westphal, der frei vor Tor einschob. Einige Momente später köpfte Christian Felsch nach Flanke von Ruben Westphal zur Führung ein. Im ersten Durchgang passierte daraufhin nicht mehr viel. Amshausen kontrollierte die Partie und legte sich die mit sich und dem Schiedrichter hadernden Gäste zurecht. Ummeln wusste sich häufig nur mit Fouls zu helfen und produzierte so viele Freistöße. Einen davon verwandelte Nils Weber in bester "Gregoritsch-Manier" zum 3:1. Damit war die Gegenwehr der Gegner gebrochen und der TSV spielte sich zahlreiche Tormöglichkeite heraus. Außenspieler Lukas Neumann legte erst auf Ruben Westphal ab, der einen Doppelpack erzielte, und darauf auf den eingewechselten Sebastian Bültmann, der mit seinem ersten Ballkontakt den 5:1 Endstand besiedelte.

Tags: