Vor 10 Jahren - Aufstieg der "Reserve" in die Kreisliga B

Saisonrückblick 2006 / 2007
 Saison 2006/2007

Die Saison 2006/2007 wird immer einen besonderen Platz in der TSV-Historie
einnehmen.

Dabei sah es nach Ende der ersten Halbserie sportlich nicht gerade gut aus:
5 Niederlagen in den ersten 15 Meisterschaftsspielen und 13 Punkte Rückstand
auf Tabellenführer FC Hasenpatt Jöllenbeck.

Doch dann, kurz vor der Winterpause, ein wertvoller Neuzugang. Mehmet Topatan
war wieder beim TSV aufgetaucht und sollte sich über die Reserve für den
Bezirksliga-Kader empfehlen. Mit Mehmet als erfahrener und spielstarker
Mittelfeldspieler gewann die TSV RESERVE 16 Meisterschaftsspiele in Folge.
Gleichzeitig suchte Tabellenführer FC Hasenpatt nach der guten Form der ersten
Halbserie. Da der TSV in der 2.Halbserie sehr konstant spielte verringerte
sich der 13 Punkte Vorsprung von Spieltag zu Spieltag.

Am Mittwoch vor dem viertletzten Spieltag verlor der FC Hasenpatt auch das
Nachholspiel beim FC Altenhagen mit 1:2. 4 Spieltage vor Saisonende war der
Vorsprung der „ Hasen „ auf einen Punkt geschmolzen !

Dann der 29. Spieltag (Pfingstmontag ) - 28.05.2007:
Der TSV gewann morgens sein Heimspiel gegen SG Oesterweg souverän mit 7:0. Die
„ Hasen „ empfingen auf eigenem Platz die Langenheider Reserve, eine Truppe aus
der unteren Tabellenhälfte. Eigentlich kein Problem für den Tabellenführer.
Die gesamte TSV Truppe fuhr nach Jöllenbeck, um die Tus Reserve zu
unterstützen. Langenheide kämpfte 90 Minuten unermüdlich und siegte
sensationell mit 4:3 in Hasenpatt ! Einfach nur unglaublich ! Ein ganz
besonderer Dank nach Langenheide – auf die „Alm“ ! Plötzlich war der TSV
Tabellenführer !

Der 30. Spieltag – 03.06.2007:
Vor dem letzten Spieltag sah die Tabelle folgendermaßen aus:
TSV II 70 Pkt. - FC Hasenpatt 68 Pkt. - FC Altenhagen II 68 Pkt.
3 T e a m s konnten noch M e i s t e r werden !!!

Die beiden Verfolger FC Hasenpatt ( 5:0 in Südwestfeld ) und FC Altenhagen II
( 12:0 gegen BV Werther III ) warteten vergeblich auf einen „ Ausrutscher „
von TSV II.
Die TSV-RESERVE besiegte die „Schwarz-Gelben“ in Hesseln mit 5:0 und machte
die Meisterschaft endgültig perfekt. Der sehr zahlreich mitgereiste TSV-Anhang
konnte den Aufstieg in die B-LIGA feiern.

Das dieser Aufstieg am letzten Spieltag - nach 13 Punken Rückstand - überhaupt
noch möglich war, ist auch dem unermüdlichen Trainerteam Niklas S c h n e i d
e r und Marco S c h e c h zu verdanken.