TSV II aktuell : Amshausen ärgert Tabellenführer GSV Cosmos - bis zur 75. Spielminute

So 18.09.2016 - C-LIGA - 4.Spieltag: TSV II - GSV Cosmos Bielefeld 2:4

An diesem "Wahl & Co." Sonntag hatte auch das TSV-Trainerteam die " Qual der Wahl ", die richtige Startelf für dieses C-Liga Spitzenspiel zu finden.  15 TSV-Akteure waren beim Anpfiff des guten Hesselner SR Gregor Jarzembek einsatzbereit. Der Schiri aus dem Altkreis Halle legte die Vorteilsregel gut aus und war auch über die gesamte Spielzeit auf " Ballhöhe ". Der Tabellenführer legte gleich richtig los. In der Anfangsphase war jeder Angriff, meist schnell über die Außenpositionen vorgetragen, eine große Gefahr für TSV-Keeper Oliver Rudolf. Nur gut, das beide TSV-Außenverteidiger, Moritz Venohr ( rechts ) + Jan Trassmer ( links ) ziemlich geschickt gegen die wieselflinken Cosmos Außenstürmer verteidigten. - 8.Min. 0 :1 für Cosmos: Torschütze G. Patsikopoulos. Selbst die anschließende Jubeltraube mit allen Cosmos Spielern scheint einstudiert. Angriff auf Angriff rollte auf das TSV-Gehäuse. Das 0:2 war eigentlich nur eine Frage der Zeit. Doch wie sich so ein Spiel drehen kann, erlebten die ca. 50 Augenpaare am Sonntag selbst mit !!!  - 20. Min. Der TSV greift über die linke Angriffsseite an. Der wieder spielstarke Ahmed Al Lollah dringt in den Cosmos Strafraum ein und wird regelwidrig zu Fall gebracht. Den fälligen " Elfer " donnert TSV-Abwehrchef Timo Bokermann unhaltbar zum 1:1 in den linken Torwinkel. - 22. Min. die Cosmos-Abwehr wirkt jetzt etwas unkonzentriert. Vor der eigenen Sechzehnmeterlinie " lupft " ein GSV-Abwehrspieler den Ball etwas lässig und überheblich in den Rücken eines Mitspielers. Das vom Rücken abprallende Leder rollt in Richtung Cosmos-Gehäuse, doch Florian Voss kann diese fast 100 %-ige Chance nicht zur 2:1 Führung nutzen - statt sofort, wie gegen Hillegossen, auf die " Kiste " zu ballern, versucht " Flo " den Cosmos-Keeper noch zu umspielen, wird dadurch aber zu weit vom Torwart abgedrängt. Der anschließende Schuß aus zu spitzem Winkel wird auf der Torlinie abgewehrt. - 25. Min. Ahmed Al Lollah " steckt " den Ball schön durch bis ins Sturmzentrum. Tim Koske ist hellwach und erzielt mit seinem dritten Saisontreffer überlegt die 2:1 Führung !  - unglaublich nach so einem Spielverlauf in HZ 1. Ein 0:3 für Cosmos war möglich, aber auch, mit etwas mehr Konzentration, eine 3:1 Pausenführung für den TSV. - ab Min. 46 bringt der GSV Cosmos mit Engin Acar, Neuzugang vom Bezirksligisten VFR Wellensiek, einen frischen Akteur ins Spiel. Das zeigt schon, über welche Möglichkeiten Cosmos verfügt. - 50. Min. 2:2 durch Eftimios Koliofotis, Ex- Landesligaspieler der Spvg Steinhagen. Der Ausgleich fällt viel zu früh. Dennoch hält die TSV-RESERVE in HZ 2 mit etwas Glück und taktischem Geschick gut mit - bis eine Viertelstunde vor Spielende. - 75. Min. 2:3 durch P. Panagiotis - 80. Min. 2:4 durch T. Chatzivasiliadis. - 90. Min. Patrick Weber scheitert mit einem Kopfball. Nach 19 ungeschlagenen Heimspielen ( Saisonübergreifend seit Ostern 2015 ) wieder eine Niederlage gegen den " FC Bayern der C-Liga ".                                                                                                                                                                              T S V II : 01 Rudolf  -  02 Venohr  06 Bokermann  08 Fe. Wilhelmstroop  03 Trassmer  -  07 M. Fregin 11 Engelhardt ( 54.Min. Arend )  05 Sa. Gehle  - 09 Koske (71.Min. 16 Pa.Weber) 17 F. Voss ( 40.Min.14 B.Alrezg ) 10 Ah. Al Lollah. BANK: 15 Dopheide - - - - -                                                                                                                                  GSV C o s m o s : 01 S.Chatzicharalampous - 02 L Baos  04 D. Garrilas  05 Pa. Koliofotis  06 Eft. Koliofotis  07 G.Patsikopoulos  11 Pa. Panagiotis  16 E. Koutsaliaris  17 G.Zagoglou  19 T.Chatzivasiliadis  22 K. Gemitzoglou  eingewechselt: 25. Min. 12 J. Groß -  46. Min. 14 E.Acar    BANK: 08 T.A. Botsios 15 P. Bozatsidis - - - - -                   Die Trainerstimmen nach dem Spiel : Konstantinos G e m i t z o g l o u: " Das erwartete schwere Spiel gegen eine starke Amshausener Mannschaft. Aufgrund der zweiten HZ noch ein verdienter Erfolg. Bei uns haben heute noch einige Spieler gefehlt " . Eftimios K o l i o f o t i s : " Der TSV hat aus der Abwehr heraus ganz hervorragend gespielt. Das ist in der C-LIGA so sehr selten der Fall. Ein hartes Stück Arbeit über 90 Minuten ".  Rüdiger S c h o l z : " Mir hat überhaupt nicht gefallen, wie wir unsere Torchancen leichtfertig vergeben haben. Am Ende von HZ 1 und auch am Ende der HZ 2 haben wir unsere Möglichkeiten in Überzahl Situationen ganz schlecht ausgespielt. Der Torschuß erfolgte immer viel zu früh. Nach dem 2:3 waren immerhin noch 10 Minuten zu spielen".  Jan T r a s s m e r : " In der Abwehr war Cosmos in einigen Situationen sehr unkonzentriert. Wir nutzen unsere Torchancen einfach nicht aus. Hier war heute mehr möglich ".