TSV II aktuell: Syrischer " Dreierpack "

So-08.10.2017 - C-LIGA - 9.Spieltag: TSV II - Tus Eintracht Bielefeld II 4:3 ( HZ 1:1 )

Nach diesem emotionalen C-LIGA Spiel zwischen TSV Amshausen II und Tus Eintracht Bielefeld II fragte der spielende Co-Trainer Jan Trassmer in die Runde: " Wie ist das eigentlich möglich ? So eine Leistungssteigerung innerhalb einer Woche !?". Diese Frage konnte auch an diesem Sonntag nicht genau beantwortet werden. Doch nach der Trainingsbeteiligung ( Mi. 19 + Fr. 17 Spieler ) zu urteilen, deutete sich schon an, mit welcher Einstellung die TSV-RESERVE den Tabellenzweiten Tus Eintracht Bielefeld, nach der 0:4 Schlappe der Vorwoche, zu Hause empfängt. Nach Bekanntgabe der TSV-Startelf mußte Felix Wilhelmstroop wg.Übelkeit kurzfristig passen. Für ihn rückte Daniel Neufeld in die Innenverteidigung. Der lieferte anschließend eine ausgezeichnete Leistung ab: bissig in den Zweikämpfen und für einen C-LIGA Abwehrspieler waren über die gesamte Spielzeit auch nur sehr wenige Abspielfehler zu beanstanden. Die Anfangsphase vermittelte schon den Eindruck: Die TSV-RESERVE will Wiedergutmachung !!!  - 6.M i n. Bessam Alrezg 1:0. Alex Nitz schlägt das Leder in die Eintracht-Hälfte. Der Ball wird von einem gegnerischen Abwehrspieler unterlaufen. Bessam ist hellwach und hebt die " Pille " gefühlvoll über den herauslaufenden Keeper zur frühen Führung ins Netz. - 12.M i n. Jan Trassmer ballert aus gut 25 Metern auf den Eintracht-Kasten, doch der großgewachsene Torhüter lenkt den Ball über die Querlatte. Tus Eintracht kombiniert im Mittelffeld sehr gefällig, zunächst ohne die nötige Torgefahr. - 41. M i n.  Eintracht gleicht noch vor der HZ zum 1:1 aus. Auch nach dem Seitenwechsel spielt der TSV sehr dizipliniert weiter, angetrieben von einem    l a u t - + l a u f starken Jan Trassmer im Mittelfeld und einem sehr  zweikampf- + kopfballstarken Alex Nitz als Abwehrorganisator. K l a s s e, wie beide die Mitspieler unterstützen - mit Worten + Taten !  Dann der große Auftritt von Bessam Alrezg. Fast 4 Wochen hat er seine Verletzung auskuriert, in diesem Spiel ist er aber wieder voll da. - 50.M i n.  Bessam erläuft sich den Ball nach einem Paß von Robert Graf. Durch seine enorme Schnelligkeit ist der Syrer vor dem Eintracht-Keeper an der Kugel, umkurvt den Torwart noch und schiebt zum 2:1 ein. - 62.M i n. Bessam Alrezg 3:1. Fast eine Kopie - Vorarbeit diesmal Jannik Dopheide. Die Vorentscheidung ? Ab jetzt zieht die Eintracht-Reserve die Zügel nochmal an. Trainer + Co-Trainer der " Königsbrügger " wollen mehr sehen. -   67.- 82. M i n. Der Tus gleicht innerhalb von einer Viertelstunde aus. Für die Zuschauer ist die Führung für den Gast nur noch eine Frage der Zeit. Doch der Treffer fällt auf der anderen Seite. - 87.M i n: der sehr fleißige Yannik Dopheide erläuft sich den Ball auf der linken Angriffsseite, kurz vor der Eckfahne. Flanke in den 5,50 Meter-Raum. Bessam Alrezg schießt direkt auf den Kasten, der Eintracht-Keeper kann den Ball mit dem linken Fuß nur zur Seite lenken. Stefan Hagen schaltet am schnellsten und schiebt das Leder zum vielumjubelten 4:3 über die Torlinie. Damit hatte Stefan seinen verdienten Startelfeinsatz veredelt. Die anschließende Jubeltraube mit a l l e n Einwechselspielern zeigt: Die TSV-RESERVE lebt !!! - 89.M i n : Der erst kurz vor Spielende eingewechselte Florian Voss hat sofort die große Chance zum 5:3. Der Heber aus 30 Metern landete nicht im Netz, sondern nur a u f dem Tornetz des Eintracht-Gehäuses.  - 92.M i n : Die sehr junge Bielefelder Truppe hat auch noch ein letzte Möglichkeit zum Ausgleich. Den Freistoß aus 20 Metern kann TSV-Keeper Ruven Kindervater aber halten. - 93. M i n : Abpfiff des sehr guten Versmolder Spielleiters Frank Strathkötter, als aktiver Spieler auch höherklassig für die Spvg im Einsatz. Jede Woche in der C-LIGA so einen Schiri - das bleibt wohl ein Wunschtraum. Frank Strathkötter zum Spiel: " Ein wirklich gutes C-LIGA Spiel, fast schon B-Liga Niveau. Beide Mannschaften haben mir die Spielleitung doch sehr erleichtert, obwohl es über 92 Minuten zur Sache ging ". Noch einmal Jan Trassmer: " Das wir dieses Spiel noch gewonnen haben - super. Eintracht war uns technisch überlegen, in der Schlußphase war jedes Ergebnis möglich ". Florian Voss: " Nach dem Ausgleich für Eintracht hätte ich auch für einen Punkt unterschrieben. Unsere Leistungsschwankungen bleiben weiterhin ein großes Rätsel ".                                                                                                                    T S V II : Kindervater - Ma.Fregin, Nitz, Neufeld, Ro.Graf - St.Hagen, Trassmer, Metzner ( 46.Arend ), Dopheide - Hapke ( 75.T.Tiessen ) , Alrezg ( 88.F.Voss )   BANK: Fe.Wilhelmstroop                                           

Tags: 

Kommentare

(Kein Betreff)